Gäste im Braustadel Rammingen

BROADWAY-JOE Seite 1 FeiScho

Couplet-AG


Reif fürs Kabarett

Ob die Zeit wieder einmal reif ist für’s Kabarett? Der ausverkaufte Braustadl in Rammingen gab darauf eine eindeutige Antwort; eine Antwort zudem auf die unfreiwillige Komik, wie sie sich auf der politischen Bühne hierzulande inzwischen alltäglich abspielt.
Die „berüchtigte“ Couplet AG eroberte Letztere mit satirischen Tiefschlägen und umwerfenden Humorbreitseiten, bei denen kein Auge trocken blieb.
Gleich zu Anfang ihres brandneuen Programms landen die vier Künstler im „Bundesamt für registrierte Blödheit, dem Auffangbecken für gesellschaftlich und politisch Hirnlos-Gestrandete der Republik“.
Mit dabei zeitweise „ein Ferkel mit Namen Me(ä)rk(e)l“ - die Schreibweise ist nicht überliefert, einfach niedlich, nur eben ein Schwein. Das „AG“ in der Firmierung des Couplet-Quartetts hat übrigens nichts gemein mit den spekulative Anteilsscheine veräußernden globalen Konzernen, sondern steht für „Arterhaltungsgesellschaft“.
Die Autokennzeichen von zahlreichen Besuchern auch aus benachbarten Landkreisen zeigten, welche Bedeutung ihr künftig zukommen könnte, ähnlich wie den jüngst „systemisch“ erklärten Bankinstituten.
Dass sie bei der Couplet AG nicht ungeschoren davon kommen, versteht sich von selbst. Tausend Euro seien bei jeder Bank gut angelegt, denn ginge etwas schief, hafteten Landes- und Bundesbank, und zu guter Letzt träfe es die Politik - und das allein sei schon mehr als 1000 Euro wert.
Bei all dem real exisitierenden Chaos bleibt nur eine Hoffnung: „Ab morgen wieder Hirn“, so der Titel des neuen Couplet AG Programms. (stn)

Quelle: Mindelheimer Zeitung vom 24.03.2010
BROADWAY-JOE Seite 1 FeiScho

Erstellt am 23.2.2012